Teile und Zubehör, Service

Materialschonende Desinfektion von Kontaktflächen

Falsche Reinigungsmittel können die Oberflächen angreifen.

OMNIplus

Hygienemaßnahmen sind in Bussen derzeit wichtiger denn je. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf der regelmäßigen Reinigung von Oberflächen, Haltestangen und Griffen im Fahrzeug. Achten Sie darauf, dass Reinigungsmittel zum Einsatz kommen, die ihren Zweck erfüllen, ohne dabei ungewollte Nebenwirkungen zur Folge zu haben. Die folgende Tabelle gibt eine Übersicht über antivirale Inhaltsstoffe, die zu Beschädigungen von Materialien im Businnenraum führen können. Eindringlich rät OMNIplus vor deren Verwendung ab.

Von der Verwendung folgender Mittel wird dringend abgeraten: Mögliche Folgen, die beim Einsatz dieser Mittel auftreten können:
Behandlungen mit Mitteln, die auf Aktivsauerstoff (z. B. Ozon oder Wasserstoffperoxid) basieren. Der Einsatz kann unter anderem zu Ausbleichen, Korrosion und vorzeitiger Alterung von Dichtungen und Kunststoffen führen.
Behandlungen mit Mitteln auf Basis nanoskaliger Materialien, insbesondere von Nano-Titandioxid (Nano-TiO2). Nano-TiO2 ist im Verdacht krebserzeugend zu sein. Eine Verwendung kann zudem zu unbekannten Gesundheitsschäden von Fahrzeuginsassen führen.
Behandlungen mit Halogenen, Aktiv-Chlor und chlorhaltigen Mitteln. Bei einem Einsatz kann es zu Verfärbungen, Ausbleichen, Korrosion und vorzeitiger Alterung von Dichtungen und Kunststoffen kommen.
Behandlungen mit Schwermetallen und deren Salzen. Eine Verwendung kann zu Gesundheitsschäden und Verätzungen von Businsassen führen. Zudem kann der Einsatz dieser Mittel Korrosion zur Folge haben.
Behandlungen mit deklarationspflichtigen Mitteln. Eine Verwendung kann zu Gesundheits- und Umweltschäden führen.
Hinweis: Einige der genannten Stoffklassen sind zudem im Bezug zur EU-REACH-Richtlinie ggf. unzulässig.

Unser Tipp: Lesen Sie die Packungsangaben zu den Inhaltsstoffen und gleichen Sie diese mit denen aus der Tabelle ab. Informieren Sie sich bei Ihrem OMNIplus Service-Stützpunkt über geeignete Desinfektionsmittel für Kontaktflächen im Businnenraum, die wirksam schützen und dabei auch materialverträglich sind.