Original-Tauschteile – von A bis Z effizient

Wie Sie mit wiederaufbereiteten Altteilen bares Geld sparen.

Eine finale Bewertung durch die OMNIplus Befunder im Ersatzteil-Logistik-Center in Neu-Ulm stellt sicher, dass nur qualitativ hochwertige Teile in den Prozess eingegliedert werden und dass Sie einen fairen Preis für Ihre Altteile erhalten.

Suchen Sie eine kostengünstige und ressourcenschonende Alternative zu Original-Neuteilen? Dann können Sie mit Original-Tauschteilen Kosten senken, ohne an der Qualität zu sparen. Das immer beliebter werdende Angebot von OMNIplus umfasst rund drei Dutzend Aggregate und Komponenten: von A wie Achse bis Z wie Zylinderkopf.

Wussten Sie schon? Gebrauchte Teile Ihres Busses können unter bestimmten Voraussetzungen bei Kauf eines Tauschteils von OMNIplus zurückgenommen und vergütet werden. Sie werden dann nach einer gründlichen Prüfung und fachgerechten Aufbereitung durch OMNIplus als Original-Tauschteile wiederverwendet. Der Restwert des Altteils wird von OMNIplus nach individueller Begutachtung des Teilezustandes errechnet.

Strenge Qualitätskriterien für die Wiederaufbereitung

Damit OMNIplus Original-Tauschteile genauso zuverlässig funktionieren wie Neuteile, durchlaufen sie zuvor einen sorgfältigen Aufbereitungsprozess. Vom Kunden gelieferte Altteile werden dazu bis zur letzten Schraube zerlegt, gereinigt, begutachtet, ausgewählt und anschließend industriell wiederaufbereitet. Am Ende steht ein Original-Tauschteil in Erstausrüster-Qualität, das in Passgenauigkeit, technischem Stand, Leistung, Sicherheit und Garantie den hohen OMNIplus Standards entspricht.

So profitieren OMNIplus Kunden doppelt: Sie erhalten nicht nur günstige und qualitativ hochwertige Ersatzteile, sondern verdienen durch die Rückgabe Ihrer Altteile bares Geld. Nicht zu vergessen: Auch die Umwelt profitiert von dem ressourcenschonenden Einsatz von Tauschteilen.

Noch Fragen rund um das Thema Rücknahme und Rückvergütung von Altteilen? Dann steht Ihnen jeder OMNIplus Servicestützpunkt gerne zur Verfügung.

Ob Ihre Omnibusaltteile für eine Rückgabe geeignet sind? Finden Sie’s jetzt raus:

  • Mechanisch verwendbare Teile haben generell die besten Voraussetzungen für eine qualitativ hochwertige Wiederaufarbeitung.
  • Achten Sie daher darauf, dass das Altteil keine Brüche, Risse, Deformierungen oder sonstige mechanischen Beschädigungen aufweisen, die die mechanische Funktion beeinträchtigen können.
  • Nur vollständige und nicht zerlegte Altteile sichern einen reibungslosen Rücknahmeprozess. Vergewissern Sie sich deshalb, dass sämtliche Komponenten vorhanden sind.
  • Überprüfen Sie sorgfältig, ob sich auf der Oberfläche des Altteils sichtbarer Rost gebildet hat. Da sich solcher Rost auch unterhalb der Oberfläche ausbreiten kann, können teilweise oder vollständig korrodierte Teile aus Sicherheits- und Qualitätsgründen nicht wiederaufbereitet werden.

zur Übersicht