Teile und Zubehör

Aktueller Schutz gegen COVID-19 im Minibus

Drei neue Ausstattungen bieten Fahrern und Fahrgästen zusätzlichen Schutz vor Infektionen während der Pandemie COVID-19.

OMNIplus

COVID-19-Schutzausrüstung für den Sprinter City

Neu: Fahrer-Schutzkabine, Fahrer-Zusatztrennwand und Desinfektionsspender.

Sicherheit und Mercedes-Benz, diese Begriffe sind untrennbar miteinander verbunden. Auch während der Pandemie COVID-19: Drei neue Ausstattungen reduzieren die Übertragungsrisiken für Fahrer und Fahrgäste im Sprinter City.

Handhygiene im Minibus: kontaktloser Spender für Desinfektionsmittel nahe der Einstiegstür.

Gläserne Fahrer-Zusatztrennwand für eine sichere Distanz zwischen Fahrgästen und Fahrer.

Gläserne Fahrer-Schutzkabine mit verriegelbarer Tür mit Öffnung für den Fahrscheinverkauf.

Kontaktlose Handdesinfektion für Fahrgäste

Die Sicherheit vor Ansteckungen beginnt in den kompakten Linienbussen bereits beim Einsteigen: Handhygiene ist auch im Omnibus wichtig. Mercedes-Benz bietet deshalb für Sprinter City 45 und Sprinter City 75 kontaktlose Spender von Desinfektionsmitteln an. Sie werden griffgünstig im Einstiegsbereich an der serienmäßigen Fahrertrennwand montiert und verhindern schon hier eine mögliche Keimübertragung. Kontaktlose Spender vermeiden, dass die Hände der Nutzer mit den Spendern in Berührung kommen. Die sensorgesteuerten Spender sind für Neufahrzeuge ab Werk lieferbar und für die Fahrzeuge der aktuellen City-Generation nachrüstbar.

Schutz des Fahrers vor Tröpfcheninfektion

Fahrer von Stadtbussen haben häufig unmittelbaren Kontakt mit ihren Fahrgästen. Daher kommt in Zeiten der Pandemie COVID-19 der geschlossenen Abtrennung des Fahrerplatzes eine besondere Bedeutung zu. Zur Vermeidung direkter Tröpfchenübertragungen durch den Kontakt mit Fahrgästen hat Mercedes-Benz zwei professionelle, verglaste Fahrerschutz-Ausstattungen für Sprinter City 45 und Sprinter City 75 entwickelt.

Neufahrzeuge werden auf Wunsch mit einer Fahrer-Schutzkabine ausgestattet. Sie basiert auf großzügigen Echtglaskomponenten aus Sicherheitsglas, verfügt über eine verriegelbare Durchgangstür zum Fahrgastraum sowie eine verschließbare Durchreiche für den Fahrscheinverkauf. Sie minimiert außerdem den Luftwechsel zwischen Cockpit und Fahrgastraum. Alternativ können Neufahrzeuge und bereits ausgelieferte Minibusse der aktuellen Generation des Sprinter City mit einer großformatigen Fahrer-Zusatztrennwand ausgestattet oder nachgerüstet werden. Diese besteht ebenfalls aus transparentem Sicherheitsglas und bietet guten Schutz am Fahrerplatz vor direkter Tröpfchenübertragung aus dem Fahrgastraum.

COVID-19-Schutzausrüstung Sonderausstattung Nachrüstung
Fahrer-Schutzkabine
Fahrer-Zusatztrennwand
Desinfektionsspender