Produktansicht der Bremsen und Bremsbelaege

Bremsen und Bremsbeläge.

Originalbremsen und -bremsbeläge – bremsen Sie auf Nummer sicher.

Die wichtigsten Fakten auf einen Blick

  • Bremsen und Bremsbeläge mit geprüftem Qualitätssiegel
  • genau abgestimmte Spezialanfertigungen
  • Wirtschaftlichkeit durch lange Haltbarkeit und herausragende Qualität

Wenn es um Ihre und die Sicherheit Ihrer Fahrgäste geht, sind Kompromisse ein schlechter Begleiter. Entsprechend konsequent und kompromisslos sind auch die Anforderungen, die OMNIplus an die Qualität und Funktionalität jener Bremsen stellt, die in einem Mercedes-Benz oder Setra Omnibus zum Einsatz kommen. Denn OMNIplus Bremskomponenten müssen immer und überall funktionieren – in der eisigen Kälte am Nordkap ebenso wie auf einer Fahrt über steilste Alpenpässe.

Härtetests für höchste Sicherheit

Bevor die Bremsen ihren harten Alltag meistern, müssen sie noch viel härtere Tests bestehen, z.B. den dynamischen Dauer-Hitzerisstest auf dem Schwungmassenreibungsprüfstand. Nur die Bremsen und Bremsbeläge, die diese Feuertaufe überstehen, erhalten das Qualitätssiegel für unsere hochwertigen Originalteile. Und damit eine Auszeichnung, die Ihren Omnibus selbst unter extremsten Bedingungen jederzeit auf der sichersten Seite fahren lässt. Denn darüber, ob man rechtzeitig zum Stehen kommt, entscheidet die Material- und Verarbeitungsqualität sowie das zuverlässige und aufeinander abgestimmte Zusammenwirken aller Bremskomponenten. Wer Qualität ausbremst, verliert. Wer mit OMNIplus bremst, gewinnt. Gewinnen auch Sie. An Sicherheit und wirtschaftlicher Effizienz. Gehen Sie keine Kompromisse ein. Bremsen Sie auf Nummer Sicher. Mit Originalbremsen und -bremsbelägen in geprüfter OMNIplus Qualität.

Mit Originalteilen bremsen Sie sicherer.
Und fahren wirtschaftlicher.

Im Bereich der aktiven und passiven Sicherheit setzen Mercedes-Benz und Setra Omnibusse schon traditionell immer wieder neue Maßstäbe. Ein Anspruch, der selbstverständlich auch für unsere Originalteile in geprüfter OMNIplus Qualität gilt. So wird jedes einzelne Teil speziell für Mercedes-Benz und Setra Omnibusse entwickelt und dabei auf deren Bremssysteme und Motorleistungen abgestimmt. Ein qualitätssichernder und Effizienz steigernder Prozess, der bei der Anforderungsanalyse und Materialauswahl beginnt und auch dann noch nicht am Ende ist, wenn ein Maximum an Verarbeitungsqualität und Haltbarkeit in härtesten Tests erprobt und nachgewiesen ist. Denn auch bei Reparatur- und Wartungsarbeiten macht sich geprüfte Originalteil-Qualität bezahlt: Beim Servicepartner der EvoBus GmbH bekommen Sie auf Original-Bremsenersatzteile ein Jahr Gewährleistung. Damit dieses Plus an Sicherheit für Sie so früh und unmissverständlich erkennbar ist, werden Originalteile nicht nur in geprüfter OMNIplus Qualität, sondern auch in einer besonderen Verpackung ausgeliefert. Eine, die auf den ersten Blick signalisiert, dass Sie Originalteile erhalten, die nach Ihren individuellen Anforderungen entwickelt und nach strengsten Testkriterien geprüft wurden. Herausragende Qualität, lange Haltbarkeit, maximale Zuverlässigkeit und höchste Wirtschaftlichkeit – Originalteile in geprüfter OMNIplus Qualität bieten Ihnen viele Vorteile. Und vor allem das gute Gefühl, jederzeit und an jedem Ort sicher unterwegs zu sein.


Optimale Abstimmung der Einzelkomponenten

Wenn Sicherheit eine Frage des Anspruchs ist, dann ist Qualität die Antwort. Originalteile in geprüfter OMNIplus Qualität stehen für hervorragende Verarbeitungsqualität. Und für optimal aufeinander abgestimmte Bremsbeläge und Bremsscheiben, die zusammen verbaut sich perfekt ergänzen. Zu optimaler Funktion und maximaler Sicherheit. In einer Qualität, die Ihr Vertrauen wert ist. Weil sie nicht irgendeine Erfahrung und Kompetenz bündelt. Sondern die des Fahrzeugherstellers.


Hochwertige Materialqualität

Sicherheit wird bei OMNIplus nicht nur groß geschrieben, sie ist auch patentgeschützt: So werden die Bremsscheiben aus einer ebenso innovativen wie intelligenten Legierung hergestellt, die Wärme optimal weiterleitet, sie gleichmäßig auf die gesamte Scheibenfläche verteilt und abführt. Ein Know-how, das seinesgleichen sucht. Und für Sie mit jedem Mercedes-Benz oder Setra Omnibus erfahrbar wird.


Geprüfte Wirtschaftlichkeit

Originalteile in geprüfter OMNIplus Qualität werden bereits in der Entwicklungsphase auf eine bestmögliche Reibpaarung abgestimmt und getestet. So kann eine Bremsscheibe in geprüfter OMNIplus Qualität unter optimalen Betriebsbedingungen eine sehr hohe Laufleistung von mehreren 100.000 Kilometern erreichen. Das spart Kosten für erneute Investitionen in die Verschleißteile und unnötige Standzeiten in der Werkstatt. Und es zeigt, dass sich die hohe Material- und Verarbeitungsqualität unserer Originalteile langfristig auszahlt. Mit jedem gefahrenen Kilometer mehr.

Härtetest für Bremsen im Überblick

Bei den Testverfahren werden immer beide Komponenten, die Bremsscheibe und der Bremsbelag, überprüft. Denn nur die Kombination aus hochwertigen Komponenten führt zu einem perfekten Ergebnis.


Dauer-Hitzerisstest

Der Dauer-Hitzerisstest überprüft die Qualität der Bremsen bei extremen Hitzeeinflüssen. Er simuliert z.B. eine Alpenfahrt in verschiedenen Geschwindigkeiten und mit unterschiedlich erreichten Bremstemperaturen. Somit wird die Bremse schon im Vorfeld auf ihren täglichen Einsatz, auch unter Höchstbelastung, getestet.


Prüfung des Quellverhaltens

Alle Bremsbeläge werden hinsichtlich ihres Verhaltens unter Temperatureinfluss überprüft. Dabei wird die Veränderung der Belagdicke unter Wärmeeinfluss bzw. unter Abkühlung gemessen. Dadurch soll verhindert werden, dass es bei Bremsbelägen aufgrund von zu großem Aufquellen im Extremfall bis zum Blockieren der Bremse kommen kann. Ebenso führt ein zu großes Schrumpfen des Bremsbelages bei Abkühlung zu verminderter Bremswirkung. Nur getestete Bremsbeläge, die den hohen Anforderungen von Originalteilen in geprüfter OMNIplus Qualität gerecht werden, kommen zum Einsatz.


Korrosionstest

OMNIplus tut alles, damit die Bremsen auch in Schlechtwetterlagen einwandfrei funktionieren und umweltbedingter Korrosion standhalten.


Schlechtwegerprobung

Hierfür wird ein Rütteltest durchgeführt, der vor allem die Vorteile der qualitativ hochwertigen Belagniederhaltefeder in Originalbremsbelagsätzen aufzeigt. Diese Feder sorgt auch unter extremsten Bedingungen und Vibrationen für eine bestmögliche Bremswirkung und verhindert eine Beschädigung von Bremsbelag und weiteren Bremskomponenten.


Prüfung des Wärmedurchgangs im Bremsbelag

Die Prüfung des Wärmedurchgangs im Bremsbelag soll Aufschluss über eine mögliche Überhitzung von Einzelteilen der Komplettbremse geben. Ein zu hoher Wärmedurchgang kann z.B. zum Verbrennen der Stösselkappen führen. Dadurch eindringender Schmutz und Feuchtigkeit können die Bremsen bis zum Totalausfall schädigen. Damit dies nicht passiert, wird im Vorfeld der Wärmedurchgang im Bremsbelag getestet.